Wir Drucken

Ihre Träume!

   

Ihr Reiseführer
in die Welt
des Digitaldrucks

Willkommen in der Welt des Digitaldrucks.

Wir sind eine Großformatdruckerei, die seit vielen Jahren auf dem Markt der Außenwerbung tätig ist. Wir spezialisieren uns auf die Systeme der visuellen Identifikation, vom Design bis zum Fertigprodukt. Unsere Tätigkeit ist an individuelle Kundenbedürfnisse und -anforderungen angepasst. Während der ganzen Zusammenarbeit bieten wir Fachberatung an and und sichern professionelle Dienstleistungserbringung. Kundenzufriedenheit hat für uns den größten Wert. Nehmen Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch und sehen Sie selbst!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Kunden, mit denen nicht gesonderte Einzelverträge abgeschlossen wurden.

2. Angebot und Vertragsabschluß
2.1. Aufträge werden nur in schriftlicher Form oder per E-Mail angenommen. Bei Reklamationen werden mündliche Vereinbarungen nicht berücksichtigt.
2.2. Der Auftrag soll die Art des zu verwendenden Materials, die erforderliche Auflösung und Drucktechnologie (digital, Solventdruck, UV), die genauen Maße des Ausdrucks, die Stückzahl sowie die mit der Vertriebsabteilung vereinbarten Zahlungs- und Lieferungsbedingungen enthalten.
2.3. Wenn durch den Kunden spätere Änderungen vorgenommen werden, die dazu führen, dass neuerliche Ausdrucke (auch Probeausdrucke) gefertigt werden müssen, gehen sämtliche hiermit verbundenen Kosten (auch Stillstandskosten der Maschinen) zu Lasten des Kunden.

3. Formen, Entwürfe und Probeausdrucke und ihre Kosten
3.1. Die Kosten für Entwürfe, Probeausdrucke und ähnliche vorbereitende Arbeiten, die auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden vorgenommen wurden, werden auch dann auf die Rechnung aufgeschlagen, wenn kein offizieller Auftrag vorliegt.
3.2. Nach der Ausführung eines Auftrags archiviert die ARW Focus die vom Kunden erhaltenen Unterlagen für die Dauer von vier Wochen. Nach Ablauf dieser Frist endet jede Haftung der ARW Focus für diese Unterlagen. Dies gilt auch für CDs, auf den FTP-Server überspielte Entwürfe, anvertraute Materialien und nicht fristgerecht abgeholte Arbeiten.
3.3. Die Produktion verläuft gemäß den vom Kunden im Auftrag angegebenen Spezifikationen. Die ARW Focus ist nicht verpflichtet, die Korrektheit und Zweckmäßigkeit der vom Kunden erhaltenen Arbeiten zu prüfen. Sie haftet auch nicht für Fehler in den vom Kunden eingesandten Entwürfen, darunter Rechtschreib-, Ausmaß- oder Farbfehler.
3.4. Wird auf vom Kunden zur Verfügung gestellten Materialien gedruckt, haftet die ARW Focus nicht für deren Qualität, für eventuelle Verschmutzungen oder Beschädigungen, die während des Drucks auftreten können und von der schlechten Qualität der übermittelten Medien herrühren. Tritt ein solcher Fall ein, verpflichtet sich die ARW Focus, den Druckvorgang unverzüglich zu unterbrechen und den Kunden über die eingetretenen Probleme zu informieren.
3.5. Der Kunde haftet selbst für eventuelle Verletzungen der Rechte Dritter, die sich aus dem Inhalt der von ihm übermittelten Entwürfe ergeben. Er verpflichtet sich hiermit, die ARW Focus von allen eventuellen Verfahren im Zusammenhang mit Schadenersatzansprüchen Dritter und von der Haftung für den Inhalt der Ausdrucke freizustellen.
3.6. In Ausnahmefällen (z.B. bei gesponserten Ausdrucken) oder wenn der Kunde zustimmt, kann die ARW Focus ihr eigenes Logo auf dem fertigen Produkt anbringen.
3.7. Die ARW Focus haftet nicht, wenn die Nutzung der ihr vom Kunden überlassenen Materialien zu Schadenersatzansprüchen Dritter führt, und der Kunde stellt sie von allen derartigen Ansprüchen frei.
3.8. Der Kunde ist verpflichtet, den Probeausdruck zu bestätigen. Die ARW Focus haftet nicht für Fehler aller Art, die der Kunde übersehen hat. Werden Änderungen telefonisch übermittelt, so sind sie schriftlich zu bestätigen. Wenn der Kunde auf einen Probeausdruck verzichtet hat, haftet die ARW Focus nicht für Abweichungen von den vom Kunden gewünschten Farben.

4. Lieferfristen, Verschiebung von Lieferfristen, Unmöglichkeit der Zustellung
4.1. Für Informationen über Lieferfristen und alle sonstigen Informationen im Zusammenhang mit Dateien und ihrer Produktion sind die Vertriebsbüros der ARW Focus zuständig.
4.2. Die Lieferfrist beginnt mit der Vereinbarung der endgültigen Einzelheiten des Auftrags, der Abnahme des Probeausdrucks und der Lieferung der erforderlichen Materialien. Sie verlängert sich um den Zeitraum, um den der Kunde sich mit der Erfüllung seiner Verpflichtungen verspätet oder wenn er den Auftragsumfang geändert hat.
4.3. Die Lieferfrist verzögert sich, wenn nach Vertragsunterzeichnung Hindernisse aufgrund höherer Gewalt eintreten, für die die ARW Focus nicht verantwortlich ist. Dies gilt ebenso für Verzögerungen, die durch unsere Lieferanten verschuldet sind. Tritt eine solche Situation ein, wird die ARW Focus den Kunden unverzüglich informieren; sie ist dabei verpflichtet, den schnellstmöglichen neuen Liefertermin anzugeben.
4.4. Schadenersatzansprüche für Verzögerungen, die von der ARW Focus verschuldet sind, sind auf 10% des nicht termingerecht realisierten Auftragswerts beschränkt.

5. Versand und Risikoübergang
5.1. Die ARW Focus versendet Ware nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf Kosten des Kunden. Dasselbe gilt für den Abschluss einer Transportversicherung.
5.2. Wenn sich der Versand der Ware auf Wunsch oder durch Schuld des Kunden verzögert, geschieht ihre Lagerung ebenfalls auf Kosten und Gefahr des Kunden.
5.3. Mit der Aushändigung der Ware an den Spediteur oder Transporteur geht das Verlustrisiko der Ware auf den Kunden über.

6. Preise und Zahlung.
6.1. Die Positionen der Preisliste der ARW Focus sind Nettopreise (ohne Mehrwertsteuer). Sie schließen weder den Versand, noch eventuelle grafische Arbeiten ein und haben lediglich Orientierungswert. Die endgültigen Kosten des Auftrags werden von unseren Vertriebsmitarbeitern festgelegt.
6.2. Bei Zahlungsverzug stellt die ARW Focus die gesetzlichen Verzugszinsen in Rechnung.
6.3. Wenn der Kunde mit der Begleichung einer oder mehrerer früherer Rechnungen im Rückstand ist und die vereinbarte Anzahlung nicht leistet, kann die ARW Focus die Bearbeitung des Auftrags unterbrechen, stoppen oder die Herausgabe der gefertigten Ware verweigern.

7. Reklamationen wegen Mängeln oder schlechter Qualität und Garantie
7.1. Der Kunde ist verpflichtet, die Ausdrucke unmittelbar nach Erhalt auf Menge, mögliche Mängel, Fehlpositionen oder Qualitätsmängel und auf die Einhaltung der vereinbarten Eigenschaften zu überprüfen. Offensichtliche Mängel sind beim Produzenten innerhalb von 48 Stunden schriftlich zu reklamieren.
7.2. Der Kunde ist verpflichtet, die reklamierte Ware an den Produzenten zurückzusenden, damit der Mangel bestätigt werden kann.
7.3. Reklamationen werden nur anerkannt, wenn die reklamierte Ware innerhalb von sieben Tagen nach ihrer Herstellung zurückgesandt wird.
7.4. Wenn die Reklamation anerkannt wird, kann der Produzent nach eigener Wahl den Preis herabsetzen oder mängelfreie Ware liefern.
7.5. Wird die Ware beschädigt geliefert, ist der Kunde verpflichtet, ein Schadensprotokoll zu erstellen und dieses durch den Spediteur unterzeichnen zu lassen. Ohne ein solches Protokoll kann ein Schadenersatzanspruch durch den Kunden nicht geltend gemacht werden.
7.6. Wird nur ein Teil der Ware geliefert, berechtigt dies den Kunden nicht, die gesamte Lieferung zu reklamieren.
7.7. Bei Farbausdrucken in sämtlichen Drucktechniken berechtigen geringfügige Farbabweichungen gegenüber dem Original nicht zur Reklamation. Dies gilt auch für Abweichungen zwischen der Druckauflage und dem Probeausdruck.
7.8. Wird auf vom Kunden zur Verfügung gestellten Materialien gedruckt, haftet der Hersteller nicht für deren Qualität.

8. Allgemeine Haftungsbeschränkung
8.1. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, wenn durch die Ausführung seines Auftrags Rechte Dritter verletzt werden. Er stellt den Produzenten von allen Ansprüchen Dritter aus solchen Rechtsverletzungen frei.
8.2. Der Produzent haftet nicht für mangelhafte Lieferungen oder Dienstleistungen Dritter, soweit ihm nicht eine Verletzung seiner Sorgfaltspflicht bei der Auswahl von Subunternehmen nachgewiesen wird.

9. Erfüllungsort, Gerichtsstand und Rechtswahl
9.1. Als Erfüllungs- und Zahlungsort gilt der Sitz des Produzenten. Für Streitigkeiten zwischen den Parteien ist ausschließlich das Amtsgericht in Wrocław zuständig.

DAS PROJEKT WIRD MITFINANZIERT AUS MITTELN DES
EUROPÄISCHEN FONDS FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG
 

             Layer 22  Layer 21  Layer 20

 

Kunden: